Die Hochschulen - stark in der Region

Bei den Festwochen zu 100 Jahre Soroptimist International von September bis November 2021 kooperiert Soroptimist International (SI) mit Universitäten in der MetropoleRuhrPlus sowie mit dem Initiativkreis Ruhr. SI dankt den Unterstützer*innen:

Universität Witten/Herdecke

Die UW/H ist die erste deutsche Privatuniversität und in gemeinnütziger Trägerschaft. Seit mehr als drei Jahrzehnten gehen von der UW/H wichtige Impulse für Forschung und Lehre aus. Darüber hinaus werden spezielle Methoden und Strategien vermittelt, welche den Studierenden ermöglichen, die komplexen und permanent im Wandel begriffenen Anforderungen der modernen Gesellschaft zu analysieren und zu gestalten.

Die UW/H versteht sich als Ort des kritisch-wachen Beobachtens, des aufgeklärten Analysierens und als inter- sowie multidisziplinärer Entwicklungsraum für Veränderung, Reform und Transformation. Dabei sind wichtige gesellschaftliche Themen in ihren Studiengängen und Forschungsschwerpunkten integriert. So spielen u.a. die nachhaltige Entwicklung von Produktionsketten und Konsum angesichts der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Verantwortung verschiedener Akteure, aber auch die gezielte, an menschlichen Lebenswelten und Bedürfnissen orientierte Gestaltung von Gesundheits- und Krankheitsprozessen eine bedeutende Rolle. Sie decken sich mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung 12 und 3.

Initiativkreis Ruhr

Mehr als 70 Unternehmen und Institutionen bilden eines der stärksten regionalen Wirtschaftsbündnisse Deutschlands. Der Initiativkreis Ruhr ist ein Motor des Wandels. Sei­ne Mitglieder verbindet das Ziel, die Entwicklung des Ruhrgebiets voranzutreiben und seine Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu stärken. Wesentliche Handlungsfelder sind Wirtschaft, Bildung und Kultur. Aus diesem Antrieb heraus entstanden Leitprojek­te mit Strahlkraft, zum Beispiel InnovationCity Ruhr, die Gründer-Initiative, die TalentMetropole Ruhr und das Klavier-Festival Ruhr.

Universität Duisburg-Essen

Mitten in der Metropolregion Ruhrgebiet liegt die Universität Duisburg-Essen (UDE) – eine der jüngsten und größten Universitäten Deutschlands. Ihr breites Fächerspektrum reicht von den Geistes-, Gesellschafts- und Bildungswissenschaften über die Wirtschaftswissenschaften bis hin zu den Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie der Medizin. Seit ihrer Gründung im Jahr 2003 hat sich die UDE zu einer weltweit anerkannten Forschungsuniversität entwickelt.

TU Dortmund

Die Technische Uni­ver­si­tät Dort­mund verfügt über ein besonderes Profil mit 17 Fa­kul­tä­ten in Natur- und In­ge­ni­eur­wis­sen­schaf­ten, Gesellschafts- und Kul­tur­wis­sen­schaf­ten. Die ver­schie­de­nen Wissenschaftsdisziplinen eint ein universitärer Geist, in dem Interdisziplinarität und Ko­ope­ra­ti­on gelebt wer­den.

Das Lehrangebot umfasst rund 80 Stu­di­en­gän­ge, darunter eine breit aufgestellte Leh­rer­bil­dung für alle Schul­for­men. In der For­schung ist die TU Dort­mund in vier Profilbereichen be­son­ders stark aufgestellt: Material, Produktionstechnologie und Logistik, Che­mi­sche Biologie, Wirk­stoffe und Ver­fah­rens­tech­nik, Daten­ana­lyse, Modellbildung und Simulation sowie Bildung, Schule und Inklusion.

Fachhochschule Dortmund

Die Fachhochschule Dortmund wurde zwar offiziell 1971 gegründet, ihre älteste Vorgängereinrichtung, die „Königliche Werkmeisterschule für Maschinenbauer“ eröffnete jedoch ihre Pforten bereits im Jahre 1890. Am Grundgedanken hat sich in der langen Zeit jedoch nichts geändert: Studium und Lehre sind an der Lösung von anwendungsnahen Problemen und Aufgaben orientiert, erfahrene Professorinnen und Professoren garantieren die Verbindung zur Praxis und ermöglichen heute ein perspektivenreiches Studium mit über 70 Angeboten: Von Architektur und Design über Informatik, Elektrotechnik und Maschinenbau bis hin zu angewandter Sozialwissenschaft, Wirtschaft und Informationstechnik sind heute rund 14.000 Studierende an der Fachhochschule Dortmund eingeschrieben. Die Welt verändert sich – eine moderne Hochschule auch.

Ruhr-Universität Bochum

Die RUB ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Mitten in der dynamischen Metropolregion Ruhrgebiet im Herzen Europas gelegen ist die RUB mit ihren 20 Fakultäten Heimat von über 43.000 Studierenden aus über 130 Ländern. Es ist die Vernetzung zwischen Menschen und ihrem Know-how, die die RUB ausmacht.

Ihren Erfolg in der Forschung verdankt die RUB der engen Verknüpfung der Fachdisziplinen auf dem Campus, dank derer sie flexibel auf aktuelle Forschungsfragen reagieren kann. Dieses Herangehen macht die RUB zu einem Ort der internationalen Spitzenforschung, der eingebunden ist in das weltweite Netz der leistungsstärksten wissenschaftlichen Institutionen in ihren Schwerpunktbereichen.

Von diesem Erfolg in der Wissenschaft profitieren auch die Studierenden der RUB, die von Beginn an durch das Prinzip des Forschenden Lernens an der Forschung teilhaben. Talente können sich hier entfalten; dafür sorgt die RUB mit zahlreichen Programmen, die auf jeder Stufe des Karrierewegs individuell fördern. Dieses Engagement reicht auch über die Grenzen des Wissenschaftssystems hinaus: Industrie und Transfer bleiben im Studium keine abstrakten Themen, sondern Studierende mit Gründergeist können sich ausprobieren. Kooperationen mit der Wirtschaft zum beidseitigen Vorteil stärken die RUB und die Region.

Hochschule Ruhr West

Die Hochschule Ruhr West (HRW) ist eine junge staatliche Hochschule mit hohen Qualitätsstandards. Sie hat ihre Standorte in den Mülheim an der Ruhr und Bottrop. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Informatik, Ingenieurwissenschaften, Mathematik, Naturwissenschaften und Betriebswirtschaftslehre. Einzigartige und vor allem praxisorientierte Studienangebote sprechen immer mehr Studierende an. Die Hochschule Ruhr West ist eine moderne Hochschule in der Region für die Region.

Westfälische Hochschule

Die Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, Bocholt, Recklinghausen ist eine Fachhochschule in Nordrhein-Westfalen, die am 1. August 1992 gegründet wurde. Sie besteht aus dem Hauptsitz in Gelsenkirchen und den Standorten in Bocholt, Recklinghausen sowie einem Studienort in Ahaus. Die Hochschule hat acht Fachbereiche und bedient 25 Bachelor-Studiengänge und 21 Masterstudiengänge.

Am Standort Gelsenkirchen bietet die Westfälische Hochschule eine große Auswahl an technisch-ökonomischen und medizinbezogenen Studiengängen.  Die Hochschule arbeitet ganz nach dem Motto „Wissen, was praktisch zählt“. Die Verbindung von theoretischem Wissen mit praktischer Projektarbeit hat höchste Priorität. Daraus resultiert auch eine sehr starke Vernetzung der WHS mit einer Vielzahl von Unternehmen in NRW. Mit der Professorin Dr. Karin Küffmann hat die WHS GE z.B. eine sehr kompetente Lehrende im Bereich IT-Management, Smart Cities, innovative Geschäftsmodelle und Digital Marketing. 


YouTubeFacebookTwitterInstagramPodcast
Top